Das im Jahr 1736 erstmals erwähnte Bauernhaus, ist nun mehr seit 3 Generationen im Familienbesitz. Der "Hintere Stock" wurde seit Bestandzeiten her als Viehstallung im Erdgeschoß und als Futterlager im Obergeschoss genutzt. In der Tenne wurde auf dem alten Tennenboden das Korn gedroschen. Ausserdem befanden sich die Knechteschlafkammern in dieser Etage. Die Landwirtschaft wurde Mitte des 1900 Jahrhunderts aufgegeben. Seit dem dient der Hof als Wohnhaus. Der hintere Gebäudeteil wurde als Lagerraum genutzt.

Der jetzige Besitzer Arne Eidam und seine Frau Samantha haben sich ein Herz gefasst und das Anwesen liebevoll und mit viel Engagement wieder zum Leben erweckt. Der ehemalige Stall und die ehemalige Tenne wurden unter den Auflagen Denkmalschutzes restauriert, und bieten nun Platz für 2 Ferienappartements. Dabei wurde das Gebäude komplett enkernt und unterfangt. Es Standen nur noch die Grundmauern und das alte Bundwerk. 

Zum Seitenanfang

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.